Interim Manag­ement & Unter­nehmens­beratung

Interim Manag­ement & Unter­nehmens­beratung

Ralf Woik - Interim Manager & Berater

Herzlich Willkommen auf meiner Webseite!

In meiner Rolle als Interim-Manager begleite ich Ihr Unternehmen in Situation der Veränderung. Auf dem Weg der Transformation hilft oft ein Hinterfragen von traditionellen Managementmethoden und die Entwicklung hin zu einer agileren Organisation. Eine wichtige Maßnahme ist, das Wissen Ihres Teams zu nutzen und aufzuzeigen, dass Ihre Mitarbeiter die Quellen für Marktkenntnisse und Kundenverständnis sind.

Meine Expertise besteht darin, die Schnittstelle zwischen dem geschäftlichen Anforderungen und dem Potenzial vorhandener und/oder neuer IT-Lösungen zu moderieren. Mein Ansatz geht über die bloße Technologie hinaus; es geht darum, eine Umgebung zu schaffen, in der kontinuierliches Lernen, offener Dialog und gemeinschaftliche Problemlösung im Vordergrund stehen. Diese Umgebung ermöglicht es Ihrem Team, nicht nur nachhaltige Lösungen zu identifizieren, sondern diese auch effektiv zu implementieren, um den Kundenwert zu steigern und Innovationen voranzutreiben.

Mit meiner Methodik ziele ich darauf ab das verborgene Potenzial innerhalb Ihrer Organisation nachhaltig zu entfesseln. Indem ich eine Kultur fördere, die den Beitrag und die Einsichten jedes Mitarbeiters wertschätzt, liegt mein Fokus darauf, Ihr Unternehmen in eine dynamischere, widerstandsfähigere und zukunftsorientierte Einheit zu transformieren. Es handelt sich hierbei um mehr als eine bloße Veränderung von Prozessen – es ist eine strategische Verschiebung hin zur langfristigen Marktführung, die sicherstellt, dass Ihr Unternehmen nicht nur für die heutigen Herausforderungen gerüstet ist, sondern auch bereit ist, die Chancen von morgen zu ergreifen.

Als Executive Interim Manager biete ich

  • Change-Management
  • Überbrückung von Engpässen und Vakanzen
  • Agilität in Organisations- und Projektstrukturen (Agile@Scale - SAFe)
  • Teambildung und -motivation sowie effektive Kommunikation mit alle Beteiligten
  • Marketing Know-how und Kundenfokus als CMO
  • Moderation der Schnittstelle Business/IT für Softwareentwicklung und -implementierung
  • Erfahrung im Projekt- und Prozessmanagement
  • Expertise in automobilen Finanzierungs-, Leasing- und Mobilitätslösungen 

    Als Führungskraft stelle ich Menschen und Teamgeist in den Vordergrund und strebe nach geschäftlichem Erfolg.
RW Consulting Interim Manager Unternehmensberater

Ralf Woik

Interim Manager und Berater

Diplom Kaufmann (univ.)

Mitglied der Dachgesellschaft Deutsches Interim Management (DDIM) e.V.

Tätigkeitsschwerpunkte

Interim Management: 

  • Interim Manager zur Überbrückung von Vakanzen, Geschäftsführung, Marketingleitung, o. ä.
  • Transformationen
  • Change Management
  • Beratung
  • Projektumsetzungen

Sprachen

  • Deutsch: Muttersprache
  • Englisch: verhandlungssicher

Erzielte Erfolge

  • Effektivitäts- und Effizienzsteigerungen in verschiedenen betrieblichen Bereichen
  • Schaffung von Synergieeffekten innerhalb des Gesamtkonzerns (Kooperationsprodukt)
  • Problemlösung in sensiblen oder strategischen Kundenbeziehungen
  • Steigerung Betriebsergebnis

Kompetenzen

  • Umfangreiches Marketing-Know-how B2B
  • SAFe 6 (Scaled Agile Framework) zertifiziert als
    • Agile Product Manager
    • Lean Portfolio Manager
    • Product Owner
    • Agilist – Leading SAFe
  • Strategieentwicklung und -umsetzung
  • Digitalisierung von Geschäftsmodellen
  • Lean-Agile Mindset und Methodenwissen
  • Optimierung von Geschäftsprozessen
  • Projektmanagement (klassisch & agil)

Interim Management 

bietet nicht nur die Möglichkeit von der umfangreichen Erfahrung des Interim Managers zu profitieren, sondern auch vom anderer Organisationen zu lernen. 

Der Erfolg eines Unternehmens im Rahmen der Digitalen Trans­formation hängt stark davon ab, inwieweit es gelingt die Unternehmens­prozesse konsequent digital vom Endkunden her zu denken und die Zukunftsfähigkeit der Organisation sicherzustellen.

Der Mehrwert für den Kunden steht im Fokus! Das ist essenziell für die Verbesserung und Sicherung der Wettbewerbs­fähigkeit meiner Auftraggeber.

Diese Veränderungen durchzusetzen, bedingt eine klare Strategie, machbare Roadmaps und vor allem die Vermittlung eines klaren Zielbilds für alle Stakeholder.

Das können Sie von mir erwarten:

  • Ausrichtung der Organisation auf Kundennutzen / Wertschöpfung
  • Prozesse agile, lean und digital gestalten
  • Wettbewerbsfähigkeit sichern und verbessern
  • Kreative und individuelle Lösungen
  • Veränderungen nachhaltig umsetzen

Managementerfahrung

  • GmbH-Geschäftsführer
  • CMO & Mitglied der Geschäftsführung
  • Mitglied der Marketing-/ Sales-Community und den Top-Führungskräften eines internationalen Konzerns
  • Projektleitung funktionsübergreifender Projektteams mit bis zu 70 Projektmitgliedern in drei Ländern (D, CH, F)
  • Kommunikation / direkte Berichtslinien zu Geschäftsführer, internationalem Konzernvorstand, Gesellschaftern
  • Management in Wachstumsphasen und Konsolidierung der Organisation
  • Führung funktionsübergreifender Teams

Lean-agile Methodenkenntnisse / SAFe by Scaled Agile

Agile Revolution: Meine Reise von der Skepsis zur Begeisterung

 

 Seit Beginn meiner beruflichen Laufbahn habe ich zahlreiche Projekte in der Organisation insbesondere zur Softwareentwicklung und -implementierung initiiert, konzipiert, geleitet und unterstützt. Diese Projekte habe ich mit herkömmlichen Projektmethoden (Wasserfall-Methoden) durchgeführt, bis ich Anfang der 2000er Jahre erstmals mit SCRUM in Kontakt kam. Anfangs begegnete ich der vom damaligen Systemhaus vorgestellten Methode mit Skepsis. Ich konnte mir nur schwer vorstellen, dass man Software Schritt-für-Schritt entwickeln kann. Bisher war ich gewohnt stunden-, tage- oder sogar wochenlang funktionale Spezifikationen zu schreiben und technische Spezifikationen zu reviewen. Doch ich erkannte schnell, dass agile Vorgehensweisen es ermöglichten, meinen Kunden schneller und effizienter nutzbringende Funktionalitäten zur Verfügung zu stellen und "nutzlose" Funktionen zu vermeiden. Dieses schrittweise Vorgehen hat es bei der Digitalisierung der Eingangsrechnungen ermöglicht, die Erkenntnisse aus dem „Late scan“ für eine bessere Umsetzung des „Early scan“ zu nutzen. Den daraus entstandenen Businessprozess hätten wir im Wasserfall-Modell nicht so effektiv und effizient entwickeln können.

Diese Vorteile – insbesondere die Fokussierung auf den Kundennutzen und Time-to-Market – habe ich auch später in meiner Verantwortung als CMO außerhalb von Softwareprojekten genutzt, lange bevor der agile Marketingansatz beschrieben wurde. So haben wir Kampagnen zum Beispiel „Radiowerbung“ mit begrenztem Budget getestet und gestoppt als unsere Erwartungen nicht erfüllt wurden. Eine der größten Herausforderungen bestand darin, neben dem Team auch den Geschäftsführer und den CFO von den Vorteilen einer iterativen Vorgehensweise zu überzeugen. Speziell hier waren die nicht vorab fixierte Funktionsweise- bzw. umfang und die zu erwartenden Kosten Inhalt der Diskussionen. Die schnelle und zeitgerechte Umsetzung innerhalb des maximalen Budgets haben im Nachgang die Zweifler überzeugt. 

Durch die Vorteile agiler Vorgehensweisen überzeugt, beschäftigte ich mich schon länger mit der Frage, wie Agile für die gesamte Organisation, von der Strategie bis zur Umsetzung funktionieren kann. Aus meiner Verantwortung für das Marketingbudget heraus wusste ich beispielsweise, dass ein Budget im klassischen Sinne alles andere als „agile“ ist. Hier versteckt man zukünftige Flexibilität häufig in Positionen, die das Controlling nicht wirklich abschätzen kann. Das hat denn den Vorteil, dass man im Laufe des Budget-Jahres Mittel für kurzfristige Aktionen oder Projekte zur Verfügung hat. Hier ermöglicht z.B. die Verwendung der Lean Start-up Methode und das Entwickeln von „Minimal Viable Products (MVPs)“ völlige Transparenz anstatt Schatten-Budgets. Das führt darüber hinaus auch noch zu einer verbesserten Allokation von Ressourcen und einer stringenteren Umsetzung der Strategie.

Mit dem SAFe-Framework konnte ich viele dieser Fragen beantworten und Vorgehensweisen und Methoden aufzeigen, die es ermöglichen, von der Unternehmensstrategie ausgehend die Vorteile von Lean und Agile für die gesamte Organisation erfolgreich einzusetzen. Mit dem Seminar „Leading SAFe“ dämmerte es mir, dass ich einige meiner in der Vergangenheit angelegten Glaubenssätze, etwa „Ohne exakte Aufwandschätzung funktioniert kein Projekt!“ und mein Führungsverhalten in Frage stellen musste. Nur so war es mir möglich die Gesamtheit des lean-agiles Vorgehens und die daraus entstehenden Vorteile zu erfassen. Nachdem mir das Gesamtkonzept einer skalierten Organisation immer klarer wurde, bin ich noch weiter in die Tiefen des SAFe Frameworks abgetaucht. Dabei habe ich meine Ausbildung in SAFe-Rollen so gewählt, dass ich den gesamten Prozess von der Strategieformulierung bis zur Leistungserstellung im Team durchführen und unterstützen kann.

Heute, als überzeugter Befürworter agiler Vorgehensweisen, sehe ich in ihnen einen wesentlichen Bestandteil moderner Organisationen und ihrer Kultur. Diese Reise hat nicht nur meine berufliche Praxis verändert, sondern auch mein Verständnis von Führung. Meine Erfahrungen zeigen, dass ein agiles Mindset nicht nur Projekte, sondern auch Führungskulturen transformieren kann. 

Wie kann also ein agiles Mindset Organisationen nicht nur flexibler machen, sondern auch deren Zukunftsfähigkeit in einem dynamischen Umfeld sichern? In meiner Rolle als Interim Manager nutze ich diese Erkenntnisse, um Organisationen nicht nur agile Methoden beizubringen, sondern sie auch in eine zukunftsorientierte Denkweise zu führen, in der Flexibilität und kontinuierliche Verbesserung an erster Stelle stehen.

Möchten Sie erfahren, wie ein agiles Mindset auch Ihre Organisation transformieren kann? Kontaktieren Sie mich, um gemeinsam die Möglichkeiten zu erkunden.

mehr über SAFe erfahren

Certified SAFe® 6 Agilist

Certified SAFe® 6

Agilist

Ein Certified SAFe® 6 Agilist (SA) ist ein Führungskraft, die eine Lean-Agile-Transformation leitet und unterstützt. 

Zu den wichtigsten Kompetenz­bereichen gehören die Anwendung von Lean-Agile-Mindset und -Prinzipien, die Wertschöpfung durch Agile Release Trains (ARTs) und der Aufbau eines Agile-Portfolios zur Abstimmung von Strategie und Ausführung.

 

mehr erfahren

Certified SAFe 6.0 Lean Portfolio Manager

Certified SAFe® 6

Lean Portfolio Manager

Ein zertifizierter SAFe® 6 Lean Portfolio Manager (LPM) versteht es, dynamisch und flexibel zu planen, um Initiativen und Budgets an Marktveränderungen anzupassen. Lean Portfolio Manager verfügen über die Fähigkeit, über Wertströme hinweg zu arbeiten, die Strategie mit der Aus­führung zu verbinden, die Portfolio­aus­richtung und Finanzierung sicher­zustellen, um die Lösungen zu schaf­fen, die zur Erfüllung der Geschäfts- und Kundenanforderungen erforderlich sind, und die Aufsicht und Ent­scheidungs­findung für Lean Governance umzusetzen.

mehr erfahren

Certified SAFe® 6 Agile Product Manager

Certified SAFe® 6

Agile Product Manager

Ein Certified SAFe® 6 Agile Product Manager kombiniert Design Thinking mit Lean-Agile-Werten und -Prinzipien, um Produkte und Lösungen zu schaf­fen, die wünschenswert, realisierbar, machbar und nachhaltig sind. Sie/Er versteht, wie andauernde Exploration Innovation fördert und hilft, eine Vision, Strategie und Roadmap zu definieren, um neue Märkte zu erschließen und den Produktlebenszyklus zu beschleunigen, um schnelles Feedback zu erhalten, um außergewöhnliche Produkte und Lösungen zu liefern.

mehr erfahren

Certified SAFe 6 Product Owner/Product Manager

Certified SAFe® 6

Product Owner / Product Manager

Ein zertifizierter SAFe® 6 Product Owner/Product Manager verfolgt einen kundenorientierten Ansatz bei der Produktentwicklung und verwendet das Scaled Agile Framework®, um mehr Wert schneller zu liefern. Ein zertifizierter SAFe® 6 Product Owner/Product Manager arbeitet mit Engineering-Teams und Geschäfts­beteiligten zusammen; schreibt Epics, Features und Stories; und entwirft, priorisiert, baut, testet und liefert Produkte mit erhöhter Produktivität und höherer Qualität.

mehr erfahren

Projekte

Sorry, your browser does not support inline SVG.

Strategie & Unter­nehmens­führung

  • Restrukturierung und Geschäftsführung einer Einkaufsgesellschaft (GmbH)
  • Strategieentwicklung zur Digitalen Transformation eines Geschäftsmodells

Finanz

  • Digitalisierung Rechnungs­eingangs­prozess und Eingangs­rechnungs­archivierung (Belegvolumen > 100.000 im Jahr)
  • Entwicklung eines SAP FICO "Core models" für die Gruppe
  • Einführung SAP FICO in DACH

Marketing & Vertrieb

  • Konzeption & Einführung CRM (SalesForce)
  • Implementierung Marketing-Automation (Pardot)
  • Einführung eines Kundenportals
  • Konzeption und Einführung eines ereignisgesteuerten Informationssystems (SMS, Email) für Kunden und Fahrer
  • Konzeption und Implementierung eines online Reportingtools für Fuhrparkmanager

Interne Prozess­optimierung

  • Konzeption und Einführung MS SharePoint
  • Einführung und Weiterentwicklung von ERP-Systemen

Version 220320210931